Reifenlager brannte

Anzeige
Symbolbild: mdt
Für Behinderungen im Bus- und Bahnverkehr sorgte ein Brand an der Gustav-Adolf-Straße am vergangenen Freitag. Auf dem Gelände einer Autowerkstatt hatten Altreifen Feuer gefangen. Als die Feuerwehr eintraf, stand eine Fläche von zirka 200 Quadratmeter in Flammen. Wegen der schwierigen Wasserversorgung musste
eine Versorgungsleitung über längere Wegstrecke aufgebaut werden. Es kam zu Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs Hamburg/Lübeck. Messungen auf Gefahrstoffe im Umfeld waren allerdings negativ. Der Busverkehr zwischen Holstenhofweg und Bovestraße wurde zwischenzeitlich eingestellt. Für die Nachlöscharbeiten wurde ein Radlader des THW angefordert. Eingesetzt waren 70 Kräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr sowie des THW. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige