Stapelfeld: Fünf Schwerverletzte bei Unfall

Anzeige
An beiden Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden Foto: rtn

Hergang noch unklar. Polizeistation hat die Ermittlungen aufgenommen

Stapelfeld Zwei Personen wurden bei einem Unfall auf der Alten Landstraße in Stapelfeld am vergangenen Sonnabend lebensgefährlich verletzt. Drei weitere Personen kamen bei dem Frontalzusammenstoß mit leichteren Verletzungen davon. Gegen 16 Uhr befuhr der 46-jährige Fahrer eines Mazda die Alte Landstraße, aus Richtung Stapelfeld kommend, in Richtung Hamburg. In dem Mazda befanden sich noch drei Kinder (8 und 6 Jahre sowie ein Kleinkind von 18 Monate). Aus bislang unbekannten Gründen kam der Mann auf der trockenen Straße nach links in den Gegenverkehr ab und stieß frontal mit dem BMW eines 21-Jährigen zusammen. Dabei erlitten der 46-Jährige sowie der Achtjährige lebensgefährliche Verletzungen. Der Junge wurde von den Rettungskräften vor Ort noch reanimiert. Beide wurden mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus geflogen. Über den aktuellen Gesundheitszustand lagen bei Redaktionsschluss keine neuen Informationen vor.
Der Fahrer des BMW, der von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden mussten, und die beiden anderen Kinder wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Landesstraße 222 war für ungefähr vier Stunden voll gesperrt. Die Polizeistation Großhansdorf (Kreis Stormarn) hat die Ermittlungen aufgenommen. Die zuständige Staatsanwaltschaft Lübeck ließ den Mazda beschlagnahmen und einen Gutachter hinzuziehen. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige