Supermarkt in Bramfeld überfallen

Anzeige

Maskiertes Duo floh ohne Beute. Jetzt sucht die Polizei Zeugen

Ein Supermarkt in der Haldesdorfer Straße in Hamburg-Bramfeld ist am Donnerstag von zwei maskierten Männern überfallen worden.

Die bewaffneten Täter betraten den Supermarkt um 21:38 Uhr und forderten den 53-jährigen Marktleiter auf das Geld aus der Kasse herauszugeben. Der 53-Jährige entgegnete den beiden Männern, dass die Kasse erst von einer Kassiererin freigegeben werden müsse, woraufhin die Täter ohne Beute flüchteten. Außer des Marktleiters befand sich noch eine 43-jährige Angestellte im Supermarkt. Obwohl unmittelbar nach dem Überfall mehrere Streifenwagen nach den Tätern fahndeten, konnten diese leider nicht gefasst werden. Nun sucht die Polizei Zeugen, die den Überfall beobachtet haben.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei den Tätern um zwei Männer mit südländischem Akzent, etwa 20 Jahre alt, circa 1,75 m groß, schlanke Statur, die bei dem Überfall dunkel gekleidet und mit einer Sturmhaube maskiert waren. Die Männer waren mit einer Pistole und einem Messer bewaffnet. Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789. (ar)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige