Tankstellen-Räuber nach kurzer Flucht festgenommen

Anzeige

Nach Tat in Marienthal schnappte die Polizei den Täter in der Hammer Straße

Beamte des Polizeikommissariates 37 haben in der Nacht zu Montag einen Tankstellen-Räuber geschnappt. Dem 30-jährigen Mann wird vorgeworfen, den Angestellten (24) einer Tankstelle in der Jüthornstraße in Marienthal überfallen und beraubt zu haben.

Der maskierte und mit einem Messer bewaffnete Täter betrat kurz nach Mitternacht die Tankstelle, bedrohte den Angestellten und forderte die Herausgabe von Bargeld. Der 24-Jährige leerte daraufhin den Kasseninhalt in einen Stoffbeutel, dem ihm der Räuber unter die Nase gehalten hatte. Anschließend flüchtete der Räuber mit einer Beute von etwa 200 Euro in Richtung Robert-Schuman-Brücke.

Doch der Mann kam nicht weit. Schon in der Hammer Straße erwischten ihn die Polizisten. Die Beute hatte der Räuber noch bei sich und er gestand die Tat. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige