Trickbetrüger geschnappt

Anzeige
Zivilfahnder haben am Dienstag vergangener Woche drei polnische Tatverdächtige im Alter von 26, 43 und 46 Jahren wegen des Verdachts des Trickbetruges vorläufig festgenommen. Die Polizei hatte einen Hinweis erhalten und einen Opel Omega an der
Straße Ohlendieck, in dem drei Tatverdächtigen saßen, observiert. Im Fährkrogweg stiegen die
drei aus. Der 26-Jährige betrat ein Haus, kam nach wenigen Minuten wieder heraus.
Alle drei Personen fuhren in Richtung Poppenbütteler Hauptstraße davon. Als ein Beamter das Haus überprüfte, traf er auf eine 90-jährige Rentnerin, die soeben 9.000 Euro an einen Mann übergeben hatte, der das Geld angeblich für ihren Enkel abholen
sollte, weil dieser in einer
Notlage sei.
Die Zivilfahnder stoppten daraufhin den Wagen der Tatverdächtigen und
nahmen diese vorläufig fest. Die bei der Geschädigten erlangten 9.000 Euro sowie weitere 320 Euro Bargeld und Handys konnten sichergestellt werden (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige