Trickdieb reinigt Abfluss

Anzeige
Der Trickdieb wird als etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß und 35 bis 40 Jahre alt beschrieben Foto: wb

Seniorin ließ den vermeintlichen Handwerker in die Wohnung

Eilbek Bei einer Anwohnerin aus der Papenstraße klingelte es am späten Nachmittag an der Wohnungstür. Die Rentnerin öffnete. Vor ihr stand ein unbekannter Mann, der erklärte, er müsse im Auftrag der Hausverwaltung die Heizungen überprüfen. Gutgläubig ließ die Seniorin den vermeintlichen Handwerker herein. Nachdem er sich alle Heizungskörper angesehen hatte, bat ihn die Frau, ihren verstopften Abfluss im Bad zu reinigen. Der Mann willigte ein. Dafür gab es von der Rentnerin 20 Euro. Auf Bitte, ihr doch für den Fall weiterer Reparaturen seine Telefonnummer zu hinterlassen, antwortete der Fremde, dass er keine Visitenkarte dabei habe, diese aber in ihren Briefkasten stecken würde. Dann verabschiedete er sich. Der alten Dame kam die Sache im Nachhinein merkwürdig vor. Sie schaltete die Polizei ein, die sich ihrerseits mit der Hausverwaltung in Verbindung setzte und erfuhr, dass kein Handwerker beauftragt worden war. Der nicht zum Zuge gekommene Trickdieb wird als etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß und 35 bis 40 Jahre alt beschrieben. Er hatte schwarze Haare und war dunkel gekleidet. (th).
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige