Überfall: Wer sah den Täter?

Anzeige
Nach Überfall auf eine Tankstelle bittet die Polizei um Hinweise Symbolfoto: wb

Polizei bittet um Hinweise

Wandsbek Zum zweiten Mal innerhalb von vier Tagen hat ein Unbekannter die Tankstelle an der Meiendorfer Straße überfallen. Am vergangenen Donnerstag hatte eine Angestellte (57) Dienst, als ein Unbekannter um 20.55 Uhr den Verkaufsraum betrat, sie mit einem Messer bedrohte und aufforderte, die Kasse zu öffnen. Dann plünderte er die Geldfächer, schnappte sich auch zwei Wechselgeldtaschen und flüchtete in Richtung Wildschwanbrook. Trotz sofort ausgelöster Fahndung der alarmierten Polizei, in die zwölf Streifenwagen eingebunden waren, konnte der Unbekannte nicht geschnappt werden. Bereits am 8. November war die Tankstelle überfallen, der 20 Jahre alte Angestellte mit einem Messer bedroht und die Kasse um 150 Euro erleichtert worden. Ob es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelt, ist bislang nicht klar. Allerdings ähneln sich die Vorgehensweise und auch die Täterbeschreibung stark. Beide Angestellten beschreiben den Unbekannten als 30-jährigen Mann, der etwa 1,80 Meter groß und schlank sein soll. In beiden Fällen trug der Täter eine Sonnenbrille und bedrohte seine Opfer mit einem Messer. Auch der Fluchtweg ist in beiden Fällen identisch. Die Polizei hofft auf Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter bei diesen Überfällen führen können. (th)

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder andere Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem LKA, Telefon 428 65 67 89 in Verbindung zu setzen
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige