Unbekannte stecken Strohballen in Brand

Anzeige

Die Kripo bittet um Hinweise

Stapelfeld Ein Unterstand mit Strohballen brannte am vergangenen Freitagnachmittag im Naturschutzgebiet Höltigbaum an der Hagenstraße komplett ab. Verletzt wurde niemand. Der Besitzer selbst entdeckte gegen 15 Uhr das Feuer und informierte die Feuerwehr. Der Unterstand war etwa 20 Meter mal 30 Meter groß und von drei Seiten geschlossen. Dort lagerten ca. 80 Heuballen. Die Hamburger Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Am Sonnabendnachmittag mussten zwei Freiwillige Feuerwehren aus Stormarn anrücken, da sich einige Glutnester wieder entzündet hatten. Das Feuer war kurz nach 16.00 Uhr gelöscht. Der Sachschaden wird auf ca. 38.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Ahrensburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und schließt eine Brandstiftung nicht aus. Sie bittet in diesem Zusammenhang Zeugen, die etwas Verdächtiges am Freitagnachmittag bemerkt haben, sich mit ihr unter der Rufnummer 04102/ 809- 0 in Verbindungen zu setzen. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige