Verletzter bei Schießerei in Eilbek

Anzeige
Schusswechsel in der Maxstraße. Polizei sucht Zeugen Symbolfoto: wb

Ein Mann wurde im Arm getroffen, die Täter konnten flüchten. Landeskriminalamt Hamburg sucht Zeugen

Eilbek Bei einer Schießerei in Eilbek erlitt ein Mann einen Durchschuss des linken Unterarms. Zeugen hatten der Polizei am vergangenen Mittwoch gegen 22.10 Uhr einen laut geführten Streit zwischen mehreren Personen in der Maxstraße gemeldet und anschließend beobachtet, wie aus der Gruppe heraus mehrere Schüsse auf den 50-Jährigen sowie einen weiteren Mann (33) abgegeben wurden, der nach bisherigen Erkenntnissen mit einer Schreckschusswaffe zurück schoss. Der mutmaßliche Täter und seine Begleiter flüchteten mit zwei Pkws. Eine Großfahndung mit 19 Funkstreifenwagen und dem Polizeihubschrauber „Libelle“ verlief negativ. Das Opfer wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Die Mordkommission sicherte vor Ort zahlreiche Spuren. Dabei wurden Patronenhülsen und weitere Beweismittel entdeckt. Die Ermittlungen dauern an. (th)

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, sollte sich bitte umgehend beim Landeskriminalamt unter Telefon 428 65 67 89 melden
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige