Versuchter Überfall in Eilbek

Anzeige
Hamburg-Eilbek: Nach missglücktem Raubüberfall sucht die Polizei Hamburg den Täter Symobolfoto: wb
Hamburg: Wandsbeker Chaussee |

Polizei Hamburg sucht Täter und bittet um Mithilfe

Eilbek Am Sonnabend (13. Mai) hatte eine Kassiererin in einem Supermarkt in der Wandsbeker Chaussee gegen 18.35 Uhr gerade ihre Kasse für Kunden geöffnet, als ein unbekannter Mann die Tageseinnahmen von ihr forderte. Kurz zuvor hatte er seinen Pullover über seine Nase gezogen. Seine Hände steckte Räuber in seine Jackentasche. Die 49-jährige Angestellte vermutete eine Waffe und betätigte das Alarmsystem, woraufhin der Unbekannte ohne Beute flüchtete. Mit einem Fahrrad floh der Täter in Richtung Hammer Steindamm und weiter in Richtung Hasselbrookstraße.

Täterbeschreibung

Der Mann ist zwischen 30 und 40 Jahre alt, hat eine schmächtige Figur und kurze, zerzauste dunkelblonde Haare. Bei der Tat trug der Mann dunkle Oberbekleidung (Pullover und Jacke) und sprach akzentfrei hochdeutsch. (ngo)

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/428656789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg zu melden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige