Eishockey-Euphorie in Farmsen

Anzeige
Mit diesem Aufgebot peilen die Farmsener einen gesicherten Mittelfeldplatz an Foto: Holger Beck
 
Brad McGowan, einer der neu verpflichteten Stars der Crocodiles Foto: th

Diverse Neuzugänge, Run auf Karten: Crocodiles stehen vor spannender Saison

Von Thomas Hoyer
Farmsen
Kaum fünf Monate ist es her, dass bei den Eishockey Crocodiles des Farmsener TV Riesenfreude über den in der Relegationsrunde geschafften Klassenerhalt herrschte und die Planung in die entscheidende Phase treten konnte. Doch dann kam das unerwartete Aus der Freezers. Und plötzlich war der Oberligist vom Berner Heerweg die neue Nummer eins im Hamburger Eishockeysport, da der zuvor in derselben Klasse spielende HSV abgestiegen war. Die Farmsener nutzten die Gunst der Stunde, stellten die Mannschaft mit starken Zugängen neu auf und fiebern jetzt ihrem ersten Punktspiel entgegen, das am kommenden Freitag um 20 Uhr in der Eissporthalle Farmsen angepfiffen wird. Gegner: Rostock Piranhas Den Grundstein für die neue Eishockey-Euphorie in Farmsen legten Sportchef Sven Gösch und seine Mitstreiter mit der sensationellen Verpflichtung von Christoph Schubert, dem Kapitän der Freezers (346 NHL Spiele). Von da an war alles anders: Neue Sponsoren wurden gewonnen, der Dauerkartenverkauf zog gewaltig an – alle Sitzplatzkarten sind inzwischen ausverkauft - und füllte die Kassen der Crocodiles derart, dass auch der Verpflichtung weiterer starker Akteure nichts im Wege stand. „Unser Göschi konnte einen Zugang nach dem anderen melden, insgesamt 13 an der Zahl“, so Pressesprecher Nils Abraham. „Ein gutes Grundgerüst mit zehn Spielern war vorhanden.“ Eine besonders spektakuläre Verpflichtung bedeutet Brad McGowan von den Hannover Indians, statistisch mit 83 Punkten vergangene Serie bester Scorer der Liga (34 Tore). Als zweiter Kontingentspieler – zwei Ausländer sind erlaubt - kam Josh Mitchell, einer der früheren Stars der stärksten kanadischen Nachwuchsliga. Er und McGowan spielten bereits ein Jahr in den USA zusammen und sind mit ihren 26 Jahren im besten Eishockeyalter. Deutlich verstärkt wurde auch die in den letzten Spielzeiten oft schwächelnde Defensivabteilung, in der mit Stefan Tillert, René Wegner und Lukas Turek noch drei „Alt-Krokodile“ stehen. Neben mehreren Abwehrspielern wurde mit Kai Kristian ein hervorragender Keeper vom ESV Landshut geholt. „Unser neu aufgestellter Dreijahresplan sieht für die Spielzeit einen gesicherten Mittelfeldplatz vor, sicherlich ein realistisches Ziel, auch in Anbetracht dessen, dass wir unsere Trainingszeiten auf dem Farmsener Eis verdoppeln konnten“, so Nils Abraham. „Spätestens 2018/ 2019 wollen wir an das Tor der DEL2 klopfen.“ Die nächsten Heimspiele der Schützlinge von Trainer Andris Bartkevics in der Eissporthalle Farmsen: FASS Berlin (2.10./ 19 Uhr), Icefighters Leipzig (9.10./ 19 Uhr), Herner EC (16.10./ 19 Uhr), Hannover Indians (23.10./ 19 Uhr) und EHC Timmendorf (28.10./ 20 Uhr). Auswärts treffen die Crocodiles zunächst auf die Black Dragons Erfurt (25.9.), die Moskitos Essen (30.9.) und die Wedemark Scorpions (7.10.).

Abgänge: David Rutkowski (Adendorfer EC), Markus Kankaanranta (Deeside Dragons/GB), Max Cejka (Höchstadt Alligators), Martin Oertel (ESV Buchloe Pirates), Jonathan Zorn, Jan Michalek, Tim Meyer, Stefan Gebauer

Zugänge: Kai Kristian (EV Landshut), Timo Gless (Okanagan HC Europ.), Christoph Schubert (Freezers), Lukas Gärtner (Füchse Duisburg), Tim Marek (Rostock Piranhas), Tom Kluvetasch (Young Freezers), Moritz Israel (HSV), Nils Krämer (HSV), Josh Mitchell (Rochester Inst.), Marvin Walz (Young Freezers), Brad McGowan (EC Hannover Indians), Pierre Kracht (EHC Timmendorfer Strand), Thomas Zuravlev (Fishtown Pinguins)

Das Aufgebot 2016/17


TOR: Elmar Trautmann, Kai Kristian, Matthias Rieck
VERTEIDIGUNG: Timo Gless, Christoph Schubert, Lukas Gärtner, Daniel Hollmann, Tim Marek, Tom Kluvetasch, Nils Krämer, Stefan Tillert, Rene Wegner, Lukas Turek
ANGRIFF: Anton Zimmer, Moritz Israel, Josh Mitchell, Marvin Walz, Tobias Bruns, Nikolai Varianov, Semjon Bär, Fabian Calovi, Brad McGowan, Pierre Kracht, Thomas Zuravlev.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige