Fest in der Bezirksliga

Anzeige
Harry Nadolny in Aktion. Der Goalgetter des SCE ging gegen Elazig Spor leer aus Foto: Thomas Hoyer
 
Christopher Fritze kam auf zehn Saisontreffer Foto: Thomas Hoyer

SC Eilbek verliert letztes Saisonspiel. Trainer dennoch „hoch zufrieden“

Von Thomas Hoyer
Eilbek
Die Bezirksligakicker des SC Eilbek beendeten die Saison am vergangenen Sonntag zwar mit einer Niederlage, doch der siebente Platz in der Abschlusstabelle der Staffel Ost kann sich sehen lassen. Spieler und Verantwortliche sind mit dem Erreichten sehr zufrieden.
Bei Tabellenführer FC Elazig Spor, der unbedingt gewinnen musste, um Verfolger Bergedorf auf Distanz zu halten und als Meister direkt aufzusteigen, hängten sich die Eilbeker noch einmal voll rein und begannen stark. In der 12. Minute hatte Steven Esser mit einem Pfostenschuss Pech. Mitte der ersten Halbzeit folgte die zweite dicke Chance, doch spielte Philipp Feuerbach das Leder bei einem Konter auf Esser anstatt den mitgelaufenen und besser postierten Christopher Fritze zu bedienen. Die zunächst nervös agierenden Platzherren kamen erst kurz vor der Pause zu ihrer ersten guten Möglichkeit. Nach dem Seitenwechsel stürmte dann nur noch Elazig Spor, doch die SCE-Abwehr stand sicher, ließ kaum echte Hochkaräter zu. Und auch als Esser wegen Schiedsrichterbeleidigung Rot sah (72.), hielt das SCE-Bollwerk den Angriffen des Gegners zunächst stand.

Gut verkauft


Erst ein unberechtigter Eckball für den neuen Meister brachte die Entscheidung. Den anschließenden Kopfball konnte Keeper Stefan Stange gerade noch an die Unterkante der Latte lenken, doch dann beförderte Elazig Spors Youness Sbou das fast senkrecht nach unten springende Leder aus dem Gewühl per Hacke in die Eilbeker Maschen (82.). „Der Sieg des Gegners war Ende nicht unverdient“, so SCE-Trainer Peter Vernickel.“ Wir haben uns aber gut verkauft.“
Mit der abgelaufenen Saison ist man an der Fichtestraße hochzufrieden. „Was sich schon in der Rückrunde 2013/14 langsam abzeichnete, hat sich in dieser Spielzeit fortgesetzt. Nach dem Aufstieg vor zwei Jahre haben wir uns in der Bezirksliga endgültig etabliert“, zieht Trainer Peter Vernickel ein sehr positives Fazit. Nach gutem Saisonstart mit zwei Siegen und vier Unentschieden blieben auch die mit Kampf- und Laufbereitschaft überzeugenden Eilbeker nicht von einem kleinen Tief unverschont, doch überwinterte man bereits auf einem Nichtabstiegsplatz. Im neuen Jahr konnte sich das Team dann weiter steigern und lieferte einige sehr gute Leistungen ab, wie beim 6:1 gegen TuS Aumühle oder dem taktisch cleveren Auftritt auswärts gegen Bergedorf 85 (1:1). Besonders stark präsentierte sich die Truppe beim SVNA, obwohl man bis zur 75. Minuten noch 2:1 in Führung liegend am Ende verletzungsbedingt mit nur zehn Mann noch 2:4 verlor. „Dass gegen Ende der Saison der Akku bei einigen Kickern dann ziemlich leer war, liegt einfach daran, dass unser Spiel von der großen Physis lebt, die vor allem ein Verdienst meines Co-Trainer Kerim Yildirim ist“, so Peter Vernickel. „Spielerisch ist sicher noch Luft nach oben.“ Zu den Leistungsträgern zählte wieder Oldie Harry Nadolny (39), der 24 Mal auflief und dabei stolze 17 Tore erzielte. Mike Ettingshaus netzte zehnmal ein. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Mannschaftskapitän Christopher Fritze, der die meisten Spiele bestritt (26) und als „Sechser“ auf ebenfalls hervorragende zehn Treffer kam. Maßgeblichen Anteil am guten Abschneiden hat laut Trainer Vernickel auch das gesamte Umfeld: „Es geht bei uns immer ruhig und sachlich zu. Auch die Zusammenarbeit mit der zweiten und dritten Liga klappt bestens.“

Eingespieltes Team


In der kommenden Serie baut der Bezirksligist auf ein eingespieltes Team. Mit Verteidiger Rico Nuelken (Spielertrainer SC Sternschanze II) und Torwart Patrick Möller (Bramfelder SV) werden nur zwei Kicker aus dem Kader ausscheiden. Zugänge sind derzeit noch nicht spruchreif.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige