In Farmsen schlagen die Herzen für die Raute

Anzeige
Sie haben eine neue Vereinsheimat gefunden: Fanclub-Mitglieder (v. l.) René Hannuschke (23), Justin Paßow und Kevin Jaensch (beide 21) Foto: tel

HSV-Fans gründen neuen Club im Osten Hamburgs

Von Michael Hertel
Farmsen
Einen HSV-Fanclub aufzubauen macht eine Menge Arbeit. Das reicht von der Aufstellung einer Satzung, über die Vorbereitung von Mitgliederversammlungen bis zur Verwaltung der Vereinskasse. Justin Paßow (21) und Kevin Jaensch (21) wissen das inzwischen ganz genau. Die beiden Barsbütteler Freunde, Vorsitzender und Kassenwart, haben vor rund zwei Jahren die „HSV1887Fans“ gegründet und brauchten dafür zwei Anläufe. „Aktuell sind wir zwölf Mitglieder, wir waren schon mal 23. Da gab es aber ein paar schwarze Schafe darunter, mit Schulden und so“, deutet Justin an. Daraufhin unternahmen die Beiden einen neuen Anlauf – ohne „schwarze Schafe“. Geboren wurde die Idee von einem neuen HSV-Fanclub für den Osten Hamburgs (und darüber hinaus) nach einem gemeinsamen Besuch einer Trainingseinheit der Profi-Mannschaft. „Wir haben dann bei Facebook eine Infoseite für Fans eingerichtet, und die kam super an. Da war der Schritt zum Fanclub logisch“, berichtet Justin. Pech nur, dass ihr Hohenhorster Vereinsdomizil kurz nach dem Start schon wieder geräumt werden musste (Wohnungsbau). Inzwischen ist man unter den Fittichen von Vereinswirtin Claudia Knaack (selbst Fanclub-Mitglied) beim Farmsener TV (Berner Heerweg 187b) gelandet, wo die monatlichen Treffen stattfinden. Und dank der Anerkennung als offizieller Fanclub (OFC) durch den HSV dürfen die „Neu-Farmsener“ die Raute nicht nur im Herzen, sondern sogar auch im Vereinswappen tragen. Ein weiterer OFC-Vorteil ist das Ticket-Vorkaufsrecht. Geselligkeit, Treffen mit anderen Fanclubs, die Teilnahme an Fußball-Turnieren, Gestaltung der eigenen Homepage und natürlich in der Hauptsache die Beschäftigung mit dem HSV inklusive Stadionbesuchen (Stammplatz: Block 25a) und Fahrten zu Auswärtsspielen gehören zur Fanclub-Routine. Als Ziel haben sich die Farmsener ein ähnliches Motto wie der HSV gesetzt: Es soll weiter aufwärts gehen.

Wer mitmachen möchte, erreicht die Truppe am besten via eMail unter HSV1887Fans@gmail.com
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige