Mini-Meister ganz groß

Anzeige
Adrian Simakov gehörte zu den besten Spielern des Turniers Foto: th

60 Jungen und Mädchen kämpften bei Tischtennis-Meisterschaften um Titel

Von Thomas Hoyer
Wandsbek
Mit großer Begeisterung und viel Ehrgeiz kämpften 60 Mädchen und Jungen bei den diesjährigen mini-Meisterschaften der Tischtennisspielgemeinschaft TH Eilbeck/ Wandsbeker Turnerbund um einen der begehrten Titel. Damit haben seit der ersten Veranstaltung im Jahr 1991 über 3.000 Kinder aus Wandsbek und Umgebung an der vom Deutschen Tischtennis Bund ins Leben gerufenen, bundesweiten Breitsportaktion teilgenommen. Zu den besten Spielern in der rappelvollen Sporthalle Kneesestraße zählte Adrian Simakov, der die mit 29 Teilnehmern besetzte Altersklasse der Jahrgänge 2004 und 2005 gewann.
Im Endspiel besiegte der zehnjährige Gymnasiast des MCG seinen gleichaltrigen Schulkameraden Nabil Tahiri in zwei Sätzen, wobei der erste Durchgang hart umkämpft war (13:11). Auf seinem Weg ins Finale schlug Adrian, der Fußball und Tennis beim TSV Wandsetal beziehungsweise Rahlstedter THC spielt, darüber hinaus im Alster-Möwe-Club lateinamerikanisch tanzt, neun Gegner, ohne dabei einen einzigen Satz abzugeben. „Ich wollte unbedingt gewinnen, aber am Ende war es nicht leicht“, erzählt der junge Wandsbeker, der bei den mini-Meisterschaften Lust bekommen hat, jetzt auch Tischtennis in einem Verein zu spielen. Allen Grund zur Freude hatte auch Daniel Lemke (12), Siebentklässler des Charlotte Paulsen-Gymnasiums, der nach einem dritten Rang im vergangenen Jahr diesmal Platz eins belegte, wobei er im Finale Kirill Greb mit 11:5 und 11:4 keine Chance ließ.
Bei den Mädchen war es einmal mehr Klara Heller, die sich zur Mini-Meisterin schmetterte. Der elfjährige Schülerin hatte den Titel in der jüngeren Altersklasse bereits 2013 und 2014 gewonnen.
Eine Besonderheit gab es bei der mit acht Mädchen besetzten Kategorie der Jahrgänge 2002 und 2003, in der mit Patricia Koltze, Mery Nguyen und Precious Enofe drei junge Damen punkt- und satzgleich mini-Meisterinnen wurden.
Für Abwechslung bei der gelungenen Veranstaltung sorgten ein Showkampf, eine Ballmaschine und ein Quiz. „Wir haben auch diesmal wieder ein sehr schönes Turnier erlebt, wobei mich gefreut hat, dass fast 50 Prozent mehr Teilnehmer als im Vorjahr mitgemacht haben“, so Christopher Dohrn, Jugendkoordinator der SG Eilbeck/ WTB 61. „Mein besonderer Dank geht an meine vielen Helfer aus unserer Abteilung. die vorbildlichen Einsatz gezeigt haben. “

M

itspieler willkommen


Mit 13 zum Punktspielbetrieb gemeldeten Nachwuchsteams stellt die Tischtennisspielgemeinschaft Eilbeck/ WTB 61 die meisten Mannschaften. Übungsstätten sind die Sporthallen Kneesestraße 7 und Ritterstraße 9. Kinder ab sechs Jahren sind jederzeit willkommen. Bei entsprechenden Voraussetzungen kann der monatliche Vereinsbeitrag über die Aktion „Kids in die Clubs“ gefördert werden. Weitere Einzelheiten bei Christopher Dohrn, 0152/ 53 93 57 46, oder unter dohrncd@gmx.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige