Mit neuem Trainerduo in die Saison

Anzeige
Das Regionalligateam der VG WiWa (hinten v.l.): Trainer Mischa Urbatzka, Nadine Steinbrink, Ellen Fleischmann, Katrin Plöhn, Nadine Thomas, Michael Schulz; (vorne v.l.)): Jana Burfeind, Ines Laube, Anna Buchert, Charlene Müller, Christine Schulte, Stefanie Thomsen, Kerrin Brüggemann

Hamburger Volleyballerinnen des Drittligisten VG WiWa werden von Beachvolleyball-Weltmeister trainiert

Von Thomas Hoyer
Hamburg. Die Trainer sind neu, und auch im Aufgebot gab es einige Veränderungen. Um so gespannter darf man sein, wie sich die Volleyballerinnen des Drittligisten VG WiWa in der neuen Spielzeit schlagen. Erster Punktspielgegner in der Sporthalle Wandsbek ist am Sonnabend,
5. Oktober, 19 Uhr der SV Pädagogik Schönebeck.

Neuer Kader

Nach der letzten Saison, die mit einem etwas enttäuschenden fünften Platz abgeschlossen wurde, sorgt ein neues Trainergespann für frischen Wind. Mischa Urbatzka, einer der besten deutschen Beachvolleyballer, und Michael Schulz, die Uwe Brinkmann/ Dirk Brummund ablösten, steht ein 14-köpfiger Kader zur Verfügung, der ein neues Gesicht hat. Sieben Spielerinnen der letzten Serie befinden sich nicht mehr im Aufgebot, wobei insbesondere Mittelblockerin Nina Nezam eine Lücke hinterlassen hat. Von den sieben Neuzugängen bringt nur Kerrin Brüggemann Drittligaerfahrung mit. Eine gute Entwicklung bescheinigt Trainer Mischa Urbatzka seinen jüngsten Spielerinnen Charlene Möller und Anna Buchert auf der Außenposition. Die beiden 16-jährigen Neuzugänge sind mit einem Doppelspielrecht ausgestattet und kommen auch in der Verbandsligatruppe des VfL Geesthacht zum Einsatz. „Charlene und Anna müssen noch ins Team wachsen, zeigen aber schon sehr gute Ansätze“, freut sich der Coach, der in diesem Jahr mit Markus Böckermann Deutscher Beachvolleyballmeister wurde. Zur zweimonatigen Vorbereitung auf die neue Spielzeit nahm das Team um Mannschaftsführerin Stefanie Thomsen an zwei Turnieren teil. „Wir verfügen über aufschlagstarke Spielerinnen, die viel Druck erzeugen können. Unserem Angriff fehlt es allerdings noch Durchschlagskraft. Daran werden wir weiter arbeiten“, lautet das Fazit von Mischa Urbatzka. „Unser vorrangiges Ziel ist der Klassen-erhalt. Dazu muss die Mannschaft ganz eng zusammenrücken und sich als Einheit präsentieren.“ Zugänge: Nadine Steinbrink, Kristin Bahlburg (beide VC Eimsbüttel), Kerrin Brüggemann (SC Alstertal-Langenhorn), Nadine Thomas (eigene 3. Damen), Anna Buchert (TSV Schwarzenbek, Charlene Müller (VfL Geesthacht), Ines Laube (1. VC Norderstedt);
Abgänge: Claudia Förster (SC Alstertal-Langenhorn), Nina Nezam, Anne Friedrich, Kirsten Peemöller (alle aus privaten Gründen), Paula Weickert (Studium Ausland), Helke Claasen (aufgehört).

Das Aufgebot 2013/2014

LIBERA: Kerrin Brüggemann, Jana Burfeind; ZUSPIEL: Stefanie Thomsen, Nadine Thomas; DIAGONAL: Anna Buchert, Katrin Plöhn; MITTE: Nadine Steinbrink, Christine Schulte; AUSSEN: Charlene Müller, Ellen Fleischmann, Arian Sultan; AUSSEN/ MITTE: Ines Laube, Wiebke Kotthoff,
Kristin Bahlburg.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige