So viele Läufer wie noch nie

Anzeige
Start zum Hauptlauf über 14 Kilometer. Die Anspannung steht den Läuferinnen und Läufern ins Gesicht geschrieben
 
Großer Einsatz bei den Kleinen: Hier kämpfen Sebastian Wien (Platz 2, männl., Jg. 2004, l.) und Tebbe Siems (Platz 4) um die Plätze. Fotos: Hoyer

Rekordbeteiligung: 1369 Teilnehmer gingen an den Start

Rahlstedt. Strahlender Sonnenschein zum 27. Rahl-stedter Wandselauf, der wie immer mitten durchs Ortzentrum führte - mit Start und Ziel in der Rahlstedter Bahnhofstraße. Aber die ersten, ganz jungen Läuferinnen und Läufer fröstelte doch ein wenig, denn am Sonntagmorgen um neun Uhr, als der erste Lauf gestartet wurde, zeigte das Thermometer noch recht niedrige Temperaturen an. Die Begeisterung unter den Kleinsten, die die ersten Läufe bestritten, erfuhr dadurch aber keine Beeinträchtigung.
Kurz vor neun Uhr entwickelte sich quirliges Leben in der Rahlstedter Bahnhofstraße. Siebenjährige und Jüngere und ihre Eltern, Geschwister, Omas und Opas begaben sich teilweise lautstark unterhaltend und wild gestikulierend zum Start. Die Kinder waren mindestens genauso aufgeregt wie ihre Freunde und Verwandten, die ihren Nachwuchs ermahnten, ermunterten und anfeuerten.
Dann wurde es ernst. Starter Hartmut Ebel zählte beim Countdown ruhig und sicher von zehn bis eins runter. Dann fiel der obligatorische Startschuß und los rannten die jüngsten Wandseläuferinnen und -läufer.
Nach 1,2 Kilometern erreichten sie zum Teil völlig erschöpft das Ziel. Aber die Freude über Sieg und vordere Platzierungen oder überhaupt übers Angekommensein, ließ die Verausgabung schnell vergessen, vor allem, wenn Mami oder Papi oder beide und andere Verwandte die kleinen Sportlerinnen und Sportler begeistert in die Arme nahmen, sie herzten und knutschten und sich oftmals viel mehr freuten als die Betroffenen selbst. Es folgten fünf weitere Läufe über dieselbe Strecke, immer im Abstand von einer Viertelstunde. Ein Tross von Eltern, Freunden und Verwandten zog mit den Kleinen zum Start und wandte sich nach dem Startschuss sofort in Richtung Ziel.
Von Lauf zu Lauf erhöhte sich das Alter der Starterinnen und Starter. Bis die Jugendlichen und Erwachsenen eine 14 Kilometer lange beziehungsweise eine 6,2 Kilometer Strecke bewältigten. Marc-Andre Hagens gewann den Hauptlauf über 14 Kilometer. Julia Luck war die schnellste Frau.
1369 Teilnehmer gingen an den Start, darunter 949 Kinder, so viele wie noch nie in der 26-jährigen Geschichte des Wandselaufs. Das freute Helmut Bein, den Initiator des Laufs, der ebenso anwesend war wie Innensenator Michael Neumann und seine Frau, die Bundestagsabgeordnete Aydan Özoguz, deren Tochter mitlief. Als 1986 der erste Startschuß fiel, hatten gerade 15 Teilnehmer gemeldet. 1993 waren es schon 500, 2002 erstmals über 1000.
Die Organisation des vom AMTV veranstalteten Wandselaufs lag wie immer in den bewährten Händen von Maren Lindstaedt und den Zwillingen Christine und Katharina Ottiligé. 70 ehrenamtliche Kräfte waren ebenso im Einsatz wie neun Polizeibeamte und 19 Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes.
Die Organisatoren waren trotz einiger Probleme mit der Strecke zufrieden. „Immer mehr Schule haben den Wandselauf auf dem Zettel. Da wird der Sportunterricht auf diese Veranstaltung hin ausgelegt. Das freut uns natürlich sehr“, erzählte Maren Lindstaedt. Zwölf Schulen aus Rahlstedt und Umgebung schickten in diesem Jahr mehrere Klassen ins Rennen. „Aber es gibt noch mehr“, ließ Maren Lindstaedt durchblicken, dass das Kinderpotential ausbaufähig ist. Zufriedene Gesichter also bei den Veranstaltern. Da fiel kaum ins Gewicht, dass durch das Naturschutzgebiet Höltigbaum nicht gelaufen werden konnte, weil die Genehmigung erst drei Wochen vor dem Wandslauf vorlag, und dass die Schweriner Straße in diesem Jahr wegen einer Großbaustelle überhaupt nicht durchlaufen werden konnte.
Ob das Zentrum von Rahlstedt im nächsten Jahr baustellenfrei sein wird, muss bezweifelt werden. Aber auf den Höltigbaum dürfen sich die Wandseläuferinnen und -läufer 2013 bereits freuen. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige