Training vor Schulbeginn

Anzeige
Der 13-jährige Kristoffer Schweder aus Barsbüttel, der für den FC Voran Ohe startet, wurde aufgrund seiner hervorragenden Leistungen „Nachwuchsschwimmer des Schleswig-Holsteinischen Schwimmverbandes (SHSV) 2014“ Foto: Jürgen Hartmann /wb

Der Lohn: Kristoffer Schweder ist bester Nachwuchsschwimmer 2014

Von Jürgen Hartmann
Barsbüttel
Wenn seine Mitschüler morgens noch schlafen, ist er bereits beim Schwimmtraining – Kristoffer Schweder. Der 13-jährige Barsbütteler, der für den FC Voran Ohe startet, wurde aufgrund seiner hervorragenden Leistungen „Nachwuchsschwimmer des Schleswig-Holsteinischen Schwimmverbandes (SHSV) 2014“. Ebenfalls vom SHSV ausgezeichnet wurde sein Trainer Constantin Depmeyer – und zwar als „Trainer des Jahres 2014“.

Landesrekord und Titeljäger


In die Wertung von Kristoffer flossen seine Ergebnisse auf Landesebene, bei Norddeutschen Meisterschaften sowie nationalen Titelkämpfen ein. So gewann er bei Landesmeisterschaften und regionalen Wettbewerben im Jahrgang 2001 mehrere Titel und glänzte durch hervorragende Leistungen bei den deutschen Meisterschaften im Schwimm-Mehrkampf, wo er über 200 Meter Schmetterling unter die ersten acht kam. 2012 schwamm Kristoffer im 800 Meter Freistil Landesrekord in 10:01 Minuten.
2013 schaffte er sieben Landesrekorde in seiner Altersklasse. 2014 bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin belegte der Barsbütteler den neunten Platz und bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften in der Hamburger Doveelbe gewann er Bronze beim 2.500 Meter Schwimmen. Die Erfolge ließen sich beliebig fortsetzen. Mehr als 100 (!) Medaillen sind bisher schon so zusammengekommen. Tendenz weiter steigend. Denn natürlich ruht sich Kristoffer nicht auf seinen bisherigen Erfolgen aus.
So will er sich bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften verbessern und auch bei den Deutschen offenen Schwimmmeisterschaften starten. Und wenn alles klappt möchte er bei den Jugend-Europameisterschaften 2017 teilenehmen.
Bereits mit viereinhalb Jahren legte er in der Schwimmhalle Barsbüttel seine Seepferdchenprüfung ab. Seit 2009 ist er in die Schwimmabteilung des FC Voran Ohe.

Wechsel nach Barsbüttel


Um besser und optimaler trainieren zu können wechselte Kristoffer zu Beginn dieses Schuljahres vom Hamburger Gymnasium Marienthal in die Erich Kästner Gemeinschaftsschule Barsbüttel (EKG), die genau gegenüber der Schwimmhalle liegt. Von montags bis freitags trainiert er hier täglich drei Stunden. Das Training findet an zwei Tagen sogar noch vor der Schule statt, wenn viele seiner Mitschüler noch schlafen. Am Wochenende trainiert er zusätzlich bei Bedarf oder er fährt zu Wettkämpfen. Dies alles kann er aber nur deshalb leisten, weil er von seinen Eltern, die selbst im Schwimmsport aktiv sind, unterstützt und gefördert wird.
„Wir sind fast jedes Wochenende in Sachen Schwimmen unterwegs und begleiten unseren Sohn“ sagen sie.
„Solange mir das Schwimmen und die Wettkämpfe Spaß machen, werde ich aktiv bleiben und hoffentlich noch einige tolle Erfolge erzielen“, sagt Kristoffer. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige