Über Buckel und Rampen in Hamburg

Anzeige
Spannende Rennen und spektakuläre Sprünge sind zur Einweihung der neuen Bahn garantiert Foto: Radsport-Gemeinschaft Hamburg

US-Spezialisten bauten BMX-Anlage Neusurenland

Farmsen. Am kommenden Sonnabend, 27. September, wird die neugebaute BMX-Anlage am Neusurenland offiziell eröffnet. Die Feier beginnt um 11.30 Uhr. Hamburgs Sportsenator Michael Neumann wird ein Grußwort sprechen. Die Radsport-Gemeinschaft Hamburg erwartet mehr als 250 Sportler aus ganz Deutschland. Sie werden sich ab 13 Uhr spannende Rennen auf den Kurven, Hügeln und Buckeln der neuen Piste liefern. Siegerehrungen sind um 17 Uhr. Nachbarn und Besucher aus der Umgebung sind herzlich eingeladen. Am Sonntag findet in Farmsen der 5. Lauf des BMX-Nordcups/Berginners-Cup statt.
Die Rennstrecke entstand auf der alten Tennisanlage des insolventen Post SV. Die gesamte Fläche am Neusurenland ist eine ehemalige Hausmülldeponie. Deshalb kam es, durch entsprechende Auflagen, zu Verzögerungen bei der Umsetzung der ehrgeizigen Pläne der Radsportler. Vor rund einem Jahr begannen zwei Spezialisten aus den USA mit den Arbeiten. Unterstützt wurden sie von freiwilligen Helfern. Rund 5.000 Stunden ehrenamtlicher Eigenarbeit wurden nach Angaben der Radsport-Gemeinschaft geleistet. In Farmsen sei „ein Highlight der Hamburger Sportinfrastruktur geschaffen worden“, so BMX-Fachwartin Susanne Voß. (rg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige