„Wir sind gut aufgestellt“

Anzeige
Die „Neuen“ (v.l.): Yannic Reichenbach, Cai-Louis Hess, Patrick Timm, Can Düzel und Martin Hiob
 
Mit diesem Kader peilt der Rahlstedter SC einen einstelligen Tabellenplatz an Fotos: Hoyer

Mit fünf Neuzugängen geht Rahlstedter Ligaaufsteiger in die Saison

Von Thomas Hoyer

Rahlstedt Mit großer Spannung fiebern die Kicker des Landesligaaufsteigers Rahl-stedter SC der neuen Saison entgegen. In der Breite durch mehrere Zugänge besser aufgestellt als in der letzten Serie, peilt das Team einen einstelligen Tabellenplatz an. Der erste Test wurde am vergangenen Sonntag beim Oststeinbeker SV mit 3:1 gewonnen.

Mit der Leistung beim OSV waren die Verantwortlichen in Anbetracht einer zuvor absolvierten Laufeinheit durchaus zufrieden, auch wenn bei einigen Chancen vor dem Tor noch die Kaltschnäuzigkeit fehlte. Die drei Treffer fielen nach Standards. Louis Mandel und Lukas Baake trafen jeweils per Elfmeter, während Yannik Hess nach Ecke von Louis Mandel aus fünf Metern einnetzen konnte.
Von den bewährten Kräften der letzten Saison sind Keeper Pascal Marquardt und Steven Vo, der in den Trainerstab aufgerückt ist, aber „standby“ noch als Spieler zur Verfügung steht, nicht mehr dabei. Für Marquard, der vorläufig pausiert (Bundeswehr) wurde Patrick Thimm vom Bezirksligaabsteiger MSV Hamburg verpflichtet. Ob er oder Patrick Krysiak am Ende als neue Nummer eins das RSC-Gehäuse hütet, wird die Vorbereitung zeigen.
Die nach Papierform größte Verstärkung ist sicherlich Yannic Reichenbach, der zuletzt nur in der Kreisliga spielte, aber höherklassige Erfahrung (u. a. Vorwärts-Wacker, TuS Dassendorf) besitzt und flexibel einsetzbar ist. Zudem rücken mit Heimkehrer Martin Hiob, der in der Saison 2015/2016 als A-Jugendlicher bereits in der RSC Liga aushalf, sowie Angreifer Can Düzel und Mittefeldspieler Carl-Louis Hess aus der jetzigen A-Junioren drei ganz junge, talentierte Kicker in den
22 Mann-Kader.
„Ich denke, wir sind durch unsere Zugänge in der Breite deutlich besser aufgestellt“, so Co-Trainer Dirk Hannemann: „Die Planungen für die neue Saison sind eigentlich abgeschlossen, doch bei Handlungsbedarf könnten weitere Zugänge folgen.“

Fünf Testpartien

In der Vorbereitung bestreiten die Rahlstedter fünf Testpartien, darunter zwei auf eigenem Kunstrasen (WSV Tangstedt 14.7., 20 Uhr/ TuS Dassendorf (18.7., 19.45 Uhr). Erster Punktspielgegner ist am Sonnabend, 29. Juli, um 15 Uhr zuhause der SV Altengamme. Es folgen Meiendorfer SV (a), Dersimspor (h) und der Bramfelder SV (a). „Für uns als Aufsteiger ist das ein ganz schweres Auftaktprogramm, auch wenn wir mit einem Heimspiel beginnen können“, so Dirk Hannemann. „Unser Saisonziel ist ein einstelliger Tabellenplatz. Wir glauben an die Qualität der Mannschaft, wissen welches Potenzial in ihr steckt.“

Zugänge: Patrick Timm (MSV Hamburg), Martin Hiob (Barsbütteler SV), Cai-Louis Hess, Can Düzel (beide eigene A-Jun.-Regionalliga), Yannic Reichenbach (TSV Hamburg);
Abgänge: Jan Sauerbrey (eigene 2.Herren), Maximilian Hanke, Pascal Marquardt (pausieren beide beruflich), Steven Vo (Co-Trainer RSC).

DAS AUFGEBOT 2017/2018

TOR: Patrick Timm, Patrick Krysiak;
ABWEHR: Emre Calik Necmettin, Deniz Bekler, Nazif Dowou, Bastian Warning, Alexander Hintz, Marvin Dose, Kevin Goldenbaum, Martin Hiob;
MITTELFELD: Lukas Baake, Louis Mandel, Dominik Moss, Hendrik Wolfgramm, Ferris Pressel, Yannik Hess, Kevin Niedrig, Cai-Louis Hess, Yannic Reichenbach; ANGRIFF: Paul Voß, Moritz Mandel, Can Düzel.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige