Kindersoftwarepreis TOMMI 2014: Abschlussfest in der Bücherhalle Alstertal

Anzeige
  Hamburg: Bücherhalle Alstertal |

In den vergangenen Wochen hat die Kinderjury, bestehend aus Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 13 Jahren, in den Bücherhallen Alstertal und Billstedt die Spiele getestet, die in diesem Jahr für den deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI nominiert wurden.

Ihnen zur Seite standen die Auszubildenden der Bücherhallen Hamburg aus dem 2. Ausbildungsjahr. Nach ausführlichem Erproben bewerteten die Mitglieder der Kinderjury Konsolenspiele und anderes und wählten in einer geheimen Abstimmung ihre Favoriten. Die Auszubildenden ließen sie zum Glück nicht lange im Ungewissen. Nachdem Frau Krämer, Mitarbeiterin der Bücherhalle Alstertal, alle herzlich willkommen geheißen hatte, gaben die Auszubildenden die Hamburger Ergebnisse bekannt, die in den bundesweiten Stimmenpool eingespeist wurden.

Vorher konnten die Anwesenden ihre Einschätzungen abgeben, welches Spiel auf welchen Platz gewählt wurde. Häufig gab es dabei große Überraschungen. Eine Weile wurden die Ergebnisse engagiert diskutiert, dann startete die Rallye, die die Auszubildenden vorbereitet hatten. Es wurden fünf Gruppen gebildet, die im Wechsel an vier Stationen unterschiedliche Aufgaben lösen mussten.
Joëlle war in einer Ecke für das Quiz zuständig. Sie stellte den Teilnehmern Fragen zu den getesteten Spielen, die innerhalb einer vorgegebenen Zeit beantwortet werden mussten. An einer anderen Station erhielten die Gruppen von Alexandra einen mit Buchstaben ausgefüllten Papierbogen, auf dem Worte gesucht und markiert werden sollten.

Im Hoeb4U-Jugendbereich hatten Clara und Franziska kleine TOMMI-Figuren aus Pappe versteckt, die möglichst rasch gefunden werden mussten. Die 4. Station erinnerte an die Fernseh-Spielshow "Montagsmaler": Ein von Sara vorgegebener Begriff wurde von einem Gruppenmitglied gezeichnet, während die übrigen Mitglieder fieberhaft versuchten, möglichst schon nach den ersten Strichen den Begriff zu erraten.

Alle beteiligten sich mit viel Teamgeist und vor allem großer Begeisterung. Für die Gewinnergruppe gab es nach der Auswertung der Punkte selbstgestaltete TOMMI-Pokale, die mit einigen Naschereien gefüllt waren. Zum krönenden Abschluss wurden die TOMMI-Testspiele vergeben. Nikolai durfte sich als Erster ein Spiel aussuchen, da er die meisten Bewertungen (beachtliche 24!) geschrieben hat. Es folgten die drei Spieler, deren Bewertungen besonders ansprechend ausgefallen waren.

Die übrigen Spiele wurden als Belohnung für die kontinuierliche Teilnahme und Mitarbeit verlost. Außerdem erhielten alle Jurymitglieder TOMMI-Teilnahme-Urkunden. Am 10. Oktober folgte dann die mit Spannung erwartete Preisverleihung auf der Buchmesse in Frankfurt am Main.

Die Ergebnisse werden hier bekannt gegeben:

Es gewinnt in der Kategorie Konsolenspiele „Mario Kart 8“ (Nintendo), die beiden PC-Spiele „Child of Light“ (Ubisoft) und „Dream Hills“ (S.A.D.), das App „Oink Oink“ (Ravensburger Digital) und das elektronische Spielzeug „Story Starter“ (Lego Education).

Auch in diesem Jahr haben wieder alle viel gelernt und hatten dabei viel Spaß. Und spätestens im nächsten Jahr gibt es sicher ein Wiedersehen, wenn es erneut heißt: "TOMMI braucht dich - Kinderjury gesucht".
Ausführliche Informationen zu den getesteten Spielen und dem Preis finden sich im Internet unter www.buecherhallen.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige