Krys Scher im Forum Alstertal

Nächster Termin: 01.08.2017 bis 22.10.2017

Wo? Kritenbarg 18, Kritenbarg 18, 22391 Hamburg DE
Anzeige
Eine Ausstellung mit dem Titel „Politische und gesellschaftliche Ereignisse in Hamburg“ mit Bildern der Künstlerin Krys Scher ist im Forum Alstertal zu sehen Foto: Krys Scher
Hamburg: Kritenbarg 18 |

Magischer Realismus mit aktuellen Bezügen in Poppenbüttel zu sehen

Poppenbüttel Eine Ausstellung mit dem Titel „Politische und gesellschaftliche Ereignisse in Hamburg“ mit Bildern der Künstlerin Krys Scher ist im Forum Alstertal zu sehen. Krys Scher studierte in München Malerei, seit 2004 lebt und arbeitet sie in ihrer Wahl-Heimat Hamburg. In Uhlenhorst hat Scher ein eigenes Atelier, das „ArtCenter“ mit Galerie. Die Bilder der Künstlerin sind geprägt durch das Spiel zwischen Realismus und Abstraktion, sie mag Farb- und Materialmischungen.

Ausstellung bis Oktober

In ihren Motiven lässt sich die Malerin von den aktuellen Geschehnissen und auch von politischen Ereignissen inspirieren. Die Künstlerin verortet ihren Malstil im „Magischen Realismus“, einer künstlerischen Strömung, die seit den 1920er Jahren international Anhänger findet. Der Magische Realismus kombiniert Fantasie und Expression, die Bilder sind gegenständlich mit surrealistischen Anklängen. Krys Scher gruppiert ihre Bilder in Zyklen mit jeweils 30 bis 40 Gemälden zu Themen wie Melancholie, Landschaft, Maritimes, Afrika, Musik und Tango. Mit ausdrucksstarken Farben malte sie auch zahlreiche Hamburg-Motive. Die Bilder von Krys Scher waren in zahlreichen Ausstellungen und Wettbewerben im In- und Ausland zu sehen. Ihre Gemälde hängen in privaten und öffentlichen Sammlungen. Im Forum Alstertal sind ihre Arbeiten noch bis zum 22. Oktober zu sehen. (sh)

„Politische und gesellschaftliche Ereignisse in Hamburg“: bis 22. Oktober, Mo. bis Fr., 8 bis 18 Uhr, am Wochenende 9 bis 15 Uhr, Forum Alstertal, Kritenbarg 18, Eintritt: frei. Telefon 60 68 68 , weitere Infos: www.forum-alstertal.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige