Schulleiterin bittet um Hilfe für Kinder in Äthiopien!

Anzeige
Gundi Brendes, Schulleiterin der Grundschule Grützmühlenweg, ist in ihrer Freizeit in Äthiopien engagiert. In den Herbstferien besuchte Sie in ihrer Funktion als 1. Vorsitzende die laufenden Projekte des Hilfsvereins „Edget Baandnet Children Center e.V.“, der seinen Sitz in Wellingsbüttel hat.

Der Verein unterstützt insgesamt 92 Kinder: 62 hochbegabte Mädchen aus – nach äthiopischen Maßstäben! - armen Lebensverhältnissen mit LernStipendien von 15 € im Monat , sowie 30 ehemalige Straßenkinder von 5 – 16 J. in einem Kinderhaus rund um die Uhr. Die Hilfen umfassen Essen, Kleidung, medizinische und psychologische Hilfen, Lernhilfen, Schulgelder usw. Weitere 16 Kinder, die zuvor in einem zweiten Haus untergebracht waren, sind mittlerweile re-integriert worden und erhalten übergangsweise Unterstützungsgelder aus Wellingsbüttel und sind Teil des LernStipendienprojekts. Bauprojekte (u.a. sanitäre Einrichtungen und Klassenräume für Grundschulen) aus 2012 wurden 2013 alle bis März 2013 abgeschlossen. Die letzten Schulbauten weihte Gundi Brendes im Oktober persönlich ein. Schulen in Hummelsbüttel, Niendorf und Wandsbek beteiligten sich an den Kosten.
Ein Bitte bleibt Gundi Brendes nach ihrer Rückkehr aus Äthiopien: Die Mieten für die Häuser haben sich verdoppelt! Der Mietvertrag für das Kinderhaus wird 2014 nicht verlängert – einen Mieterschutz gibt es nicht. Der Verein braucht dringend weitere Paten oder Spender, um den 30 Straßenkindern eine menschenwürdige Unterkunft gewähren zu können. Bitte helfen Sie oder informieren Sie sich und geben die Bitte weiter! Kontakt unter Tel. 53789499 oder www.edget.org. Der Verein freut sich über Interview-Anfragen und oder Gelegenheiten, seine Arbeit zu präsentieren.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige