Markt in Bergedorf

Anzeige
Der Bezirk Bergedorf will den Markt privatisieren und die Marktbetreiber fürchten höhere Standgebühren und als Folge Umsatzeinbußen. Hamburg schleicht sich wieder einmal aus seiner Verantwortung und brüskiert seine Bürger. Was für ein armseliger Akt. Kosten sparen und sein Tafelsilber verhökern, etwas anderes fällt unserer SPD- Führung nicht ein. Ganz, ganz traurig. Aber die Bürger haben ja die SPD in Hamburg gewählt, Bergedorf sogar mit 108 923 Stimmen, dann hätten sie auch wissen müssen was auf sie zukommt, denn die Vergangenheit hat uns doch gezeigt was die SPD für eine Partei ist.
Alles vergessen ? ? ?
Herzlichst ihr
Wolfgang C. P. Wriedt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige