GroKo in der Gruppentherapie

Wann? 05.08.2017 bis 06.08.2017

Wo? Hudtwalckerstraße 13, Hudtwalckerstraße 13, 22299 Hamburg DE
Anzeige
„Mutti“, dargestellt von Kerstin Hilbig, zuckt mit keiner Wimper, auch wenn die Weltgeschichte Kopf steht Foto: Fantitsch
Hamburg: Hudtwalckerstraße 13 |

Bissige Komödie im Winterhuder Fährhaus um Bundeskanzlerin Angela Merkel

Von Christina Busse
Winterhude
Entlarvend, voller groteskem Humor und dann auch noch mit (politischen) Leichen: „Mutti“ ist eine Komödie, bei der einem das Lachen im Halse festzustecken droht. Denn was auf den ersten Blick einfach nur komisch wirkt, entpuppt sich bei näherem Hinsehen nur allzu sehr als bittere Realität. Die Autorinnen Juli Zeh und Charlotte Roos antworten damit auf Briefe, die sie selbst an Bundeskanzlerin Angela Merkel gerichtet hatten. Unter dem Motto „Warum schweigen Sie, Frau Merkel?“ forderte die Schriftstellerin Juli Zeh die Kanzlerin dazu auf, gegen die Massenüberwachung der NSA vorzugehen. Sie schrieb ihr in 2013 und 2014 zwei offene Briefe, denen knapp 70.000 Unterstützer folgten. Doch sie erhielt nach eigenen Angaben keine zufriedenstellende Reaktion.

Familienaufstellung mit Sigmar

Das Theaterstück gibt jetzt eine Antwort und verdonnert die Große Koalition zur Gruppentherapie. Ausgangspunkt: Deutschland steht im WM-Finale, doch in der Politik wird wieder nur gestritten. Also hat Vizekanzler Sigmar seine Chefin Angela sowie Ursula und Horst zur Psychotherapie beordert. Unter Anleitung eines professionellen Beraters soll „Mutti“ in einer Familienaufstellung endlich lernen, dass sie nicht sämtliche Entscheidungen im Alleingang treffen kann.

Verbaler Schlagabtausch

Während die Nationalelf in Brasilien um den Titel kämpft, kommt es daheim zum verbalen Schlagabtausch. Besonders Angelas Europapolitik steht unter Beschuss – leidenschaftlicher soll sie werden. Längst aber ist die Kanzlerin ihren Gegnern schon wieder ein paar Schritte voraus und verfolgt eine ganz eigene Konter-Strategie. Damals genauso wie heute.

Mutti: ab So., 5. August, 19.30 Uhr, Komödie Winterhuder Fährhaus, Hudtwalckerstr. 13, Karten: 26 Euro unter Telefon 480 680 80
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige