Nacht der Kirchen 2015 - besondere "Augenblicke" in Alsterdorf

Wann? 12.09.2015 19:30 Uhr

Wo? St. Nicolaus/Alsterdorfer Markt, Alsterdorfer Markt, 22297 Hamburg DE
Anzeige
(Foto: NdKH)
Hamburg: St. Nicolaus/Alsterdorfer Markt |

Konzert zur „Nacht der Kirchen Hamburg“ in St. Nicolaus/Alsterdorf


Unter dem Motto „Augenblicke“ bietet diese besondere Nacht in über 125 Kirchen und anderen Veranstaltungsorten der Stadt einzigartige Erlebnisse und spirituelle Momente.
Auch in diesem Jahr ist St. Nicolaus, die Kirche der Evangelischen Stiftung Alsterdorf, natürlich wieder dabei – mit einem ganz besonderen musikalischen Höhepunkt:


Ensemble „Trobar e Cantar“:
Pastourale – Augenblicke der Liebe
Klänge und Geschichten aus fernen Zeiten


Das Ensemble für mittelalterliche Musik singt und spielt Musik, die bis zu 1000 Jahren alt ist, auf Instrumenten, die exotische Namen wie Dulzian, Schalmei und Psalterion tragen.
In dem Konzert “Pastourale – Schäferspiele” liegt der Schwerpunkt auf der höfischen Musik Adam de la Halles, einem der wichtigsten Komponisten des Mittelalters, einem Trouvère. Er war Mitte des 13. Jahrhunderts am Hof von Robert II. d’Artois in Nordfrankreich tätig, der ihn ins Exil nach Sizilien mitnahm. Oft schrieb Adam de la Halle von der Liebe, von der Minne und von einfachen Schäferidyllen, wobei häufig humorvoll über die Beteiligten hergezogen wird. Die Geschichten beginnen so: Der Schäfer Robin liebt Marion, und sie ihn. Auf Grund ihrer Schönheit verliebt sich aber auch ein edler Ritter in Marion. Wird sie seinen Avancen standhalten? Am Ende ist alles offen – bei diesen „Augenblicken“ der Liebe…

„Trobar e Cantar“ sind:

Marcia Lemke-Kern, Sopran & Künstlerische Leitung
Elisabeth Göckeritz, Sopran
Sandra Marks, Mezzosopran
Britta Hinrichs, historische Blasinstrumente
Maria Pallasch, Blockflöten und Fidel
Stefan Weinzierl, Perkussion

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige