DDR-Bürgerrechtlerin diskutiert mit Sankt-Ansgar-Schülern

Anzeige
DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier (Foto: Foto: Nadja Klier)
Zum 52. Jahrestag des Mauerbaus kommt die Mitbegründerin der DDR-Friedensbewegung Freya Klier am Dienstag (13. August) nach Hamburg in die Sankt-Ansgar-Schule. Freya Klier war seit Anfang der 1980er Jahre in der DDR-Friedensbewegung aktiv, was 1987 zu einer Verhafung führte. Um der angedrohnten jahrelangen Gefängnisstrafe zu entgehen, beschlossen sie und ihr Mann die DDR zu verlassen. Die heute 63-jährige ist regelmäßig in Schulen unterwegs um den Schülern zu erklären, was eine Diktatur ist und zu berichten, was in der DDR nach dem Mauerbau geschah. Nun ist die Schriftstellerin, Filmemacherin und Zeitzeugin zu Gast in Hamburg, um im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Literarisches Café" ihren neuen Dokumentarfilm vorzustellen. (sah)
u Dienstag, 13. August, 19.30 Uhr, Pausenhalle der Sankt-Ansgar-Schule, Bürgerweide 33. Informationen unter 040 251734-0 oder sekretariat@sankt-ansgar-schule.kshh.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige