Falschparker parken den Wochenmarkt am Goldbekufer zu

Anzeige
Parken an abgesenkter Bordsteinkante
Hamburg: Wochenmarkt am Goldbekufer |

Rollstuhlfahrer und Mütter mit Kinderwagen haben Probleme

Jeden Samstag das gleiche Spiel am Goldbeker Wochenmarkt. Falschparker parken an Straßenecken und auf Fußwegen. Autos parken dort, wo die Bordsteinkanten für Rollstühle und Kinderwagen abgesenkt wurden. Dort aber ist das Parken verboten. Oftmals ist ein Durchkommen unmöglich. Am Goldbekkanal ist ein Aussichtsplatz mit Blick auf den Goldbek Kanal der am Samstag für Mütter mit Kinderwagen und für Rollstuhlfahrer unzugänglich ist, da der Zugang von rücksichtslosen Falschparkern zugeparkt wird. Trotz Halteverbot wird dort sogar direkt unter dem Halteverbotsschild geparkt. Auf dem einen Bild sieht man einen hilflosen Mann mit Rollator der nicht weiterkommt. Hier wäre es nötig den ruhenden Verkehr zur Marktzeit rund um den Markt stärker zu kontrollieren. Auch die Situation auf der Seite zum Goldbekplatz ist ähnlich.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige