Kai F. Debus, CDU: Die Zeit der leisen Töne ist vorbei...

Anzeige
Kai F. Debus (CDU Alsterdorf) und Christoph Ploß (CDU Winterhude)
Hamburg: Bebelallee | Bebelallee: Jetzt kommen die Radfahrer auf die Straße

"Auf der Bebelallee im Hamburger Stadtteil Winterhude sollen Radfahrer künftig auf der Straße unterwegs sein. Nach langen Diskussionen haben sich darauf die im Bezirk Nord regierenden Parteien SPD und Grüne verständigt, wie NDR 90,3 am Dienstag berichtete.

Umbau soll im Sommer beginnen

Die Arbeiten für den Umbau auf der Bebelallee, der nördlichen Verlängerung der Sierichstraße, sollen bereits im Sommer beginnen. Für mehrere Monate wird die vielbefahrene Straße dann nicht befahrbar sein. Derzeit gibt es auf der Bebelallee zwischen Hudtwalckerstraße und Deelböge offiziell zwar nur je eine Spur je Richtung, tatsächlich sind die Autos zur Rushhour dort aber in zwei Spuren unterwegs - und dennoch gibt es meist stockenden Verkehr. Nach dem geplanten Umbau sollen Radler auf der Straße fahren - auf einem Streifen neben Autos und Lastwagen. Für diese gibt es dann tatsächlich nur noch eine Spur.

CDU-Kritik: Anti-Autofahrer-Projekt

Scharfe Kritik daran kommt von der CDU-Opposition im Bezirk Nord. Deren verkehrspolitischer Sprecher Christoph Ploß nennt den Umbau ein 'Anti-Autofahrer-Projekt', das völlig inakzeptabel sei. Das Geld sollte besser für die Sanierung von bestehenden, aber maroden Radwegen ausgegeben werden, so Ploß. Die CDU hatte vorgeschlagen, auf der Bebelallee einen Radweg entlang eines Grünstreifens parallel zur Straße und zur U-Bahn zu bauen, war damit aber gescheitert."

(Quelle: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Bebelallee-...)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
33
Timo Baumann aus Winterhude | 09.05.2015 | 17:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige