Platz für Fußgänger

Anzeige
Kein Platz für zwei: der westliche Fußweg der Alsterdorfer Straße ist teilweise von Hecken und Sträuchern stark verengt Foto: Hanke

Workshop zum Fußwege-Konzept am 4. Juli

Alsterdorf Wie steht es um die Qualität der Fußwege und die Situation der Fußgänger in Alsterdorf? Darum ging es bei einem Workshop auf Veranlassung der Grünen Hamburg-Nord, die eine Initiative zur Verbesserung der Situation der schwächsten Verkehrsteilnehmer in diesem Bezirk gestartet haben (das Wochenblatt berichtete). Auf zwei Stadtteile hatten sich die Grünen beispielhaft konzentriert: Alsterdorf und Hoheluft-Ost. Rund 30 Gäste besuchten den Workshop zur Verbesserung der Fußwegesituation in Alsterdorf und diskutierten sehr ruhig und konstruktiv.
Die meisten beklagten sich über zu schmale Gehwege und über Konflikte mit Radlern auf den Fußwegen. Insbesondere die Alsterdorfer Straße stand im Fokus. Die Gehwege im Alsterdorfer Abschnitt der Hauptverkehrsstraße empfanden viele Gäste als zu schmal. Rollatoren und Kinder schränken den knapp bemessenen Gehweg zusätzlich ein. Alles einfach zu eng für eine Hauptstraße. Nach Begehungen mit älteren Menschen und Schülern – die an dem Workshop wegen der späten Zeit nicht teilnahmen – soll ein Fußwege-Konzept erstellt werden, das im zuständigen Regionalausschuss Langenhorn/Fuhlsbüttel/Alsterdorf/Groß Borstel präsentiert wird. (ch)

Der Auftaktworkshop für Hoheluft-Ost findet am Mittwoch,
4. Juli, 19 Uhr, im großen Saal im Gemeindehaus St. Markus, Heider Straße 1 (Eppendorfer Weg) statt. Wer Ideen hat, wie man die Situation verbessern kann, ist zu einer Teilnahme eingeladen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige