Straffreiheit für Pädophilie

Anzeige
Ha, ich wußte es. Ich wußte schon immer das die GRÜNEN noch mehr Leichen im Keller haben. Aber meine schlimmsten Erwartungen wurden noch übertroffen.
In Schleswig- Holstein gab es bei den GRÜNEN in den 80er Jahren Versuche, die Strafbarkeit von Sex mit Kindern abzuschaffen ! ! !
Daran beteiligt war ein Parteimitglied, das später wegen des Besitzes von Kinderpornos verurteilt wurde. Man stelle sich diese Widerlichkeit vor.
Jetzt tritt Ruth Kastner, Landesvorsitzende der Grünen, die Flucht nach vorne an. Klar, was bleibt ihr auch anderes übrig. Nach dem Motto, Angriff ist die beste Verteidigung, will sie jetzt diese Abscheuliche Geschichte aufarbeiten.
Jetzt frage ich mich, hat sie nicht gewußt auf was für eine Partei sie sich da einlässt ?
Wenn man etwas in der grünen Geschichte herumwühlt, findet man solche Sachen wie die Ablehnung der GRÜNEN zur Informations- und Kommunikationstechnik. Sie lehnten sogar Kabel- und Satellitenfernsehen ab. Und heute schmücken sie sich gern als Internetpartei die die Kompetenz in diesem Bereich mit dem Babybrei gelöffelt hat.
Das ist die Wirklichkeit.
Zum Glück entschieden sich die Menschen und der damals noch freie Markt, gegen die vermeintlichen GUTMENSCHEN.
Alle Forderungen der GRÜNEN stehe exemplarisch dafür, wie die GRÜNEN heute nach wie vor argumentieren. Sie lassen sich vermeintlich gute Gründe einfallen, um etwas zu verhindern oder zu verbieten, um dann ihren Willen durchzusetzen. Wenn es nach den GRÜNEN gegangen wäre, könnten wir heute nicht mal eben aus dem Urlaub mit dem Handy zu Hause anrufen.
Heute sprechen sie von Netzneutralität ( wissen die überhaupt wovon sie da reden ? ) Z.B wollten sie das Job-sharing verbieten.
Die Liste der Irrwitzigen Forderungen der GRÜNEN geht ellenlang so weiter, aber ich möchte zum Schluß zu einem Fazit kommen, welcher normale Mensch kann solch eine Partei mit gutem Gewissen wählen.
Ich jedenfalls nicht.
Herzlichst Ihr
Wolfgang C. P. Wriedt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige