Kfz-Diebstahl und Trunkenheit im Verkehr

Anzeige
St. Georg. Ein 28-jähriger Pole wurde am Donnerstag (22. August) nach einer Trunkenheitsfahrt in einem gestohlenen BMW festgenommen.

Aufgrund eines Einsatzes befanden sich Polizisten bereits an der Tankstelle Stillhorn-Ost, als ein Mitarbeiter der Tankstelle den Polizisten mitteilte, dass ihm ein BMW-Fahrer aufgefallen sei, der deutlich nach Alkohol gerochen habe. Der Mann sei in Richtung Toiletten gegangen. Als er wieder herraus kam, nahmen die Polizisten den 28-jährigen in Empfang und stellten ebenfalls Alkoholgeruch fest. Er teilte jedoch mit, er sei nicht gefahren, einen Autoschlüssel besäße er auch nicht. Daraufhin schauten sich die Polizisten die Aufnahmen der Überwachungskamera an, worauf deutlich zu sehen war, wie der Verdächtigte an die Tanksäule herran fuhr, das Fahrzeug betankte und anschließend zur Kasse ging.

EIn Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,43 Promille. Den Fahrzeugschlüssel hatte der 28-jährige jedoch nicht bei sich, weshalb die Beamten die Toiletten durchsuchten. Hinter einen Spülkasten eingeklemmt, fanden die Polizisten schließlich einen Schlüssel, der jedoch nicht zu dem BMW gehörte. Bei der Untersuchung des BMWs stellten die Beamten fest, dass das Fahrzeugschloss aufgestochen und die Fahrzeugidentifikationsnummer von der Fensterscheib, sowie aus dem Motorraum entfernt worden war.

Der 28-jährige wurde vorläufig festgenommen, es wurde eine Blutprobe entnommen und Ermittlungen angestellt. Diese ergaben, dass der Beschuldigte eine Fahrerlaubnisspree noch bis zum 27. August hatte, sodass nun auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt wird. (sah)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige