Polizei nimmt Imbiss-Dieb fest

Anzeige
Hamburg-Alsterdorf: Polizei nimmt mutmaßlichen Imbiss-Einbrecher vorläufig fest Symbolfoto: wb
Hamburg: Heubergredder |

Imbiss-Besitzer beobachtet Täter bei Einbruch in Alsterdorf

Alsterdorf Nach mehreren Einbrüchen beobachtete ein 46 Jahre alter Imbissbuden-Besitzer in der Nacht von Montag auf Dienstag (25. Juli) seinen Laden im Heubergredder, als ihm gegen 2.40 Uhr ein Mann auffiel, der eine Taschenlampe bei sich hatte. Zunächst beachtete der Ladenbesitzer den Mann nicht weiter. Bei einem weiteren Kontrollgang entdeckte der Imbiss-Besitzer den Mann erneut, der nun zwei blaue, gefüllte Müllsäcke bei sich hatte. Daraufhin hielt der den Verdächtigen fest, da er selbst sein Leergut in blauen Müllsäcken sammelt.

Tatverdächtiger bereits polizeibekannt

Als die alarmierte Polizei eintraf, nahmen die Beamten den 33-Jährigen vorläufig fest und stellten eine Wasserpumpenzange sicher. Der Mann ist bereits polizeibekannt. Bei der Überprüfung der Imbissbude stellten die Streifenbeamten fest, dass offensichtlich die Scharniere der Lagerraum-Tür abgeschraubt worden waren. Nach der Tat hatte der Verdächtige sie wieder angeschraubt. Ermittler des zuständigen Einbruchdezernats (LKA 142) übernahmen die weitere Sachbearbeitung. Mangels Haftgründen wurde der 33-Jährige wieder entlassen. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige