Hamburger Stadtderby beim Rugby

Anzeige
Passangriff des HSV
Hamburg: Stadtpark | Während die Fußballinteressierten seit 2011 auf eine Partie zwischen den Herrenmannschaften der großen hamburger Vereine warten, treten in anderen Sportarten die Braunweißen und die Rothosen regelmäßig gegen einander an. Das Derby zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli war der Abschluss eines langen Rugby-Wochenendes im Stadtpark. Bei der Begegnung in der Verbandsliga Nord spielte die dritte Herrenmannschaft des FC St. Pauli gegen die erste Mannschaft des HSV.

Aufgrund des quasi doppelten Heimspiels konnten beide Mannschaften am Sonntagnachmittag personell aus dem Vollen schöpfen und hatten prall gefüllte Reservebänke. Das Spiel war von diversen Pass- und Fangfehlern geprägt, so dass bei etlichen Angriffen der Ball auf dem neuen Rasen der Rugbyarena landete. Zur Halbzeit stand es daher denkbar knapp 5:0 für den HSV. Aufgrund des geringen Vorsprungs entwickelte sich eine umkämpfte und spannende zweite Halbzeit, in der der HSV schließlich das bessere Ende für sich hatte und mit 13:7 siegte.

Die erste Mannschaft des FC St. Pauli konnte unmittelbar zuvor an gleicher Stelle den ersten Sieg der Saison erringen. Durch ein 33:17 gegen den TSV Victoria Linden aus Hannover sicherte sich das Team einen Bonuspunkt und steht momentan auf dem dritten Platz der 1. Bundesliga Nord.

Wiederum zwei Stunden zuvor und zeigte der Nachwuchs der beiden Bundesliga-Clubs sein Können. Die Begegnung der U18‑Mannschaften entschieden die Hannoveraner mit 28:12 für sich.

Fünf Spiele im Stadtpark, fünfmal mit dem FC St. Pauli
Bereits am Sonnabend gab es im Stadtpark zwei sehenswerte Begegnungen mit Beteiligung des FC St. Pauli. Zuerst spielten die Mädchen der Altersstufe U18/U16 gegen Velten. Danach gelang den Frauen ein 97:5 Kantersieg gegen den Münchner RFC.

Auch am nächsten Wochenende bietet sich im Stadtpark wieder die Gelegenheit Bundesligarugby zu genießen. In der Herren-Bundesliga empfängt der Hamburger RC am Sonnabend um 15 Uhr Germania List aus Hannover. Der FC St. Pauli misst sich am Sonntag ebenfalls um 15 Uhr mit dem Tabellenführer DSV 1878.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige